Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

HORNER Magazin | 03.2012

FLORARTRIUM | NATUR UND GARTEN PUR HORNER Magazin | 03.2012 17 Ein Ferientag für Kinder im FlorAtrium Langeweile in den Ferien? Nicht für die zehn Kinder aus den umliegenden Wohngebieten des FlorAtriums, die zur schulfreien Oster-, Sommer- oder Herbstzeit am Ferienpro- gramm teilnehmen. Unter dem Motto „Natur und Garten gemeinsam erleben, verstehen und genießen bietet der Lehr- und Erlebnis- garten der Gartenfreunde in Bremens Stadt- teil Horn-Lehe abwechslungsreiche und „nährende“ Angebote für Kinder und Ju- gendliche – und das nicht nur zu Ferienzei- ten. Für die sechs - bis zwölfjährigen Ferienkinder beginnt der Tag mit der gemeinsamen Zuberei- tung des Frühstücks. Bei der Auswahl der Zuta- ten für ein frisches Müsli stehen die Früchte des Gartens ganz im Mittelpunkt der morgendlichen Erkundungstour. Ausgerüstet mit Erntekörben, sammeln die Frühstückshungrigen je nach Jah- reszeit Äpfel, Birnen, Wal- oder Haselnüsse, pflücken Erdbeeren, Weintrauben und Kiwis.An Getreidebeeten, die Schulklassen hier als Jah- resprojekt anlegen, bespricht die Gruppe, in wel- chen Lebensmitteln Getreide enthalten sind. Damit sind die Zutaten für das Müsli geklärt und die Kinder schreiten zu weiteren Taten: Früchte werden kleingeschnibbelt, das Korn mit einer Quetsche zu Flocken gepresst. Jetzt fehlt noch ein Schuss Milch und die Müslimacher gehen mit großem Appetit zu Tisch! „So ein frisches Müsli schmeckt ganz anders als ein fertiges aus der Verpackung“, sind sich die Kinder einig. Kein Wunder, dass die meisten von ihnen auch noch eine zweite Portion verspeisen. Und da sich die Prozedur des Erntens und Verarbeitens für das gemeinsame Mittagessen schon bald im Programmpunkt des Tages wiederholt – diesmal mit Gemüse – ist kaum zu glauben, dass für das Mittagsmahl noch Platz in ihren Bäuchen ist. Doch die weiteren Aktivitäten des Vormittags mit Gartenarbeit, Kochen, Naturexperimenten und Bewegungsspielen an der frischen Luft sor- gen für guten Hunger, sodass auch im Topf der „Quer-Beet-Suppe“ nicht mehr viel übrig bleibt. Oft staunen die Eltern, die ihre Kinder mittags abholen, dass ihr Sohn oder ihre Tochter Gemü- sesuppe oder gar frischen Salat gegessen hat. Das nächste Ferienangebot startet in den ersten drei Tagen der Sommerferien, vom 23. bis 25. Juli, immer vormittags von 9 - 13.30 Uhr. Die Lust auf den Garten und seine Früchte wecken Spielerisch den Wirtschaftsgarten zu erkunden ist eines der Ziele, die das FlorAtrium mit sei- nem neuen Naturerlebnisprogramm beabsich- tigt. Kinder und Jugendliche, bei einigen Veranstaltungen auch mit den Eltern oder Groß- eltern, können hier regionale und saisonale Pro- dukte, deren Anbau und Verarbeitungsweisen kennen- und genießen lernen. So startet jedes Jahr eine Gartengruppe für Kinder ab sieben Jahren. In regelmäßigen Abständen bestellen die Nachwuchsgärtner ihr eigenes Beet und ernten ihr selbst angezogenes Gemüse. Zur Erdbeerzeit am 25. Juni wird von 15 - 17 Uhr aus frisch ge- ernteten Früchten Marmelade gekocht - jeder kann ein Glas für zu Hause mitnehmen. Zum „Familien- Gartendinner“ am 14. Juli von 10.30 bis 13.30 Uhr kann sich die ganze Fami- lie anmelden. Ganz anders als in der Fernsehse- rie „Das perfekte Dinner“ wird bei dieser Veranstaltung weder passiv zugeschaut noch sich an einem fertig gedeckten Tisch gesetzt. Die Teilnehmenden werden selbst zu Akteuren – zu Gärtnern, Küchenhilfen, Köchen und Gour- mets zugleich! Bei diesem „sinnreichen“ Erleb- nis- und Mitmachangebot werden praktikable Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit re- gionalen Gartenerzeugnissen aufgezeigt und Tipps für das gemeinsame Kochen mit Kindern gegeben. Tag des Gartens Zum Tag des Gartens lädt der Landesverband der Gartenfreunde e.V. große und kleine Besu- cher, Nachbarn, Gartenfreunde und alle anderen herzlich ein. Entlang der Obst- und Gemüse- beete kann man sich über regionale Pflanzen in- formieren und die Sitzplätze in der Sonnenfalle oder im Weidenpavillon genießen. Der Imker am Lehrbienenstand erzählt kleinen und großen Leuten, was sie schon immer über die Freunde der Biene Maja wissen wollten und erklärt die Nützlichkeit der Wildbienen. Für Kinder gibt es weiterhin viele Mitmachaktionen und das Team vom FlorAtrium steht gerne für Fragen rund um den Garten zur Verfügung. Der Tag des Gartens findet am 10. Juni von 11 bis 16 Uhr statt. Das vollständige Programm, alle weiteren In- formationen über Zeiten und Kosten sowie die gesamten Leistungen der Bremer Gartenfreunde können unter www.gartenfreunde-bremen.de eingesehen werden. Für Anmeldungen und Fra- gen zum Naturerlebnisprogramm für Kinder und Familien ist Heike Schneider telefonisch unter (0421) 50 55 03 zu erreichen. Anmeldungen zu den verschiedenen Aktivitäten werden bis drei Tage vor dem Termin erbeten. „Der Gartentipp im Mai“ Tulpen, Narzissen, Kaiserkronen und andere im Frühjahr blühende Zwiebelblumen sind im Mai bereits verblüht und übrig sind die Samenkapseln geblieben. Da die Samenbildung die Pflanze viel Kraft kostet, wird das Verblühte ausgeschnitten. Tulpen können nach Abwelken der Blätter auch ausgegraben werden und in einem Eimer mit Sand-/Erdegemisch bis zur Pflanzzeit im Herbst im Keller eingelagert werden. Dies dient der Blühfreudigkeit der Blumenzwiebeln für das nächste Jahr. Umweltbildungs- zentrum FlorAtrium Das FlorAtrium, Lehr- und Erlebnisgarten des Landesverbands der Bremer Gartenfreunde, führt seit 2003 Umweltbildungsangebote durch. Mit Angeboten für Schulklassen, Kindergar- tengruppen, wie auch im Freizeitbereich mit einem Naturerlebnisprogramm für Kinder und Familien werden die Erlebnisfelder Garten und Landwirtschaft, regionale Obst- und Gemüse- vielfalt, gesunde Ernährung und die Herkunft von Lebensmitteln praxisnah vermittelt. Zwei in Teilzeit beschäftigte Umweltpädagoginnen, finanziert vom Bremer Senat, erreichen jährlich mehr als 3000 Kinder und Erwachsene mit ihren Angeboten. Ideale Vorraussetzungen bie- tet dafür das 10.000 qm große Gelände mit Wirtschaftsgarten, Lehrbienenstand, begehba- rer Kräuterspirale, überdachtem Pavillon, Un- terrichtsraum und vielem mehr. Öffnungszeiten: Mo - Mi 8.00 – 16.00 Uhr Do 8.00 – 17.30 Uhr Fr 8.00 – 12.30 Uhr Landesverband der Gartenfreunde Bremen e.V. - FlorAtrium Johann-Friedrich-Walte-Str. 2, 28357 Bremen Tel.: (0421) 50 55 03 Ein Osterferientag im FlorAtrium: Lilly, Henrike, Frieda, Anna und ihre Schwester Viktoria sortieren frisch geschnittene Weidenruten, um ein kleines Körbchen daraus zu flechten.

Pages